Software Qualität für die Kindertagespflege

Ziele der Software für die Kindertagespflege

Im Vordergrund steht die Sicherung und kontinuierliche Verbesserung der Qualität der Kindertagespflege und somit das Wohl der Kinder.

Die einfache und intuitive Bedienung, sowie die Übersichtlichkeit, reduzieren den Schulungsaufwand für das zuständigen Fachpersonal auf ein Minimum und ermöglichen so eine schnelle und unkomplizierte Einführung des Standard-Systems.

Zur Sicherheit und dem Schutz der sensiblen Daten, ist das System nicht öffentlich zugänglich. Ein umfangreiches Rechtekonzept sorgt dafür, dass die jeweiligen Mitarbeiter nur die für ihre Aufgabe relevanten Daten einsehen, eingeben oder ändern können.

Von der Überwachung der Tagespflegeerlaubnis, mit umfassenden automatischen Erinnerungs- und Wiedervorlagefunktionen bis zu statistischen Auswertungen, sowohl intern zum Beispiel für den Landrat als auch für den Landesbetrieb für Statistik und Kommunikation, bietet das Verfahren jederzeit einen aktuellen und stichtagsbezogenen Überblick über den Stand der Tagespflege.

Darüber hinaus ist es ebenso möglich, die Daten für einen beliebigen Stichtag in der Vergangenheit zu erheben um beispielsweise die Anzahl der verfügbaren Plätze für unter dreijährige aus dem vergangenen Jahr mit dem aktuellen Jahr zu vergleichen.

Es besteht die Möglichkeit, zu jeder Person Notizen und/oder Dokumente zu hinterlegen. So kann zum Beispiel eine Hausbesichtigung für eine bestimmte Tagespflegeperson von einer Stelle terminiert und von einer anderen Stelle durchgeführt werden.

Durch die übersichtliche Benutzeroberfläche hat das Fachpersonal jederzeit alle relevanten Daten bezüglich der Tagespflegepersonen und der Tagespflegekinder im gesamten Zuständigkeitsgebiet im Blick.

Eine umfassende Recherchemöglichkeit hilft beim Auffinden bestimmter Daten. Durch entsprechende Eingabe in das Suchfeld lassen sich beispielsweise alle Tagespflegepersonen aus einem bestimmten Gebiet oder einer bestimmten Gemeinde finden. Weitere Suchmöglichkeiten sind zum Beispiel freie Tagespflegepersonen, freie Plätze für Tagespflegekinder einer bestimmten Altersgruppe oder bestimmte Betreuungszeiten.